ga-art


Tag der offenen Ateliers

gueterbahnhof.jpg

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Tag der offenen Ateliers

Samstag 9.Juni, 14.00 - 22.00 Uhr, Party ab 22.00 Uhr
Sonntag 10. Juni, 12.00 - 17.00 Uhr

Sie können viele Ateliers besichtigen, über Kunst diskutieren, Bilder kaufen, Kuchen essen, Drucktechniken erleben, Menschen treffen, Musik hören, und vieles mehr…

Wir feuen uns auf ihren Besuch

gruppenfoto_klein.jpg


O-Ton Apel: “Lieber Herr Pierwoß,

PETER APEL Gitarrist - Komponist - Performer Projekt-Studio / Privat-Musikschule “tonbetrieb” im Künstlerhaus Güterabfertigung Am Güterbahnhof, 28195 Bremen http://www.peterapel.de

PRESSEMITTEILUNG

In Zeiten großer Gesten und symbolreicher Benefizveranstaltungen seitens des Bremer Theaters - zugunsten der im April gefluteten Freien Bremer Musikszene - offeriert Peter Apel als einer der Hauptbetroffenen des Kresnikschen Wasserdesasters eine Dankesgabe:

Peter Apel schenkt Herrn Generalintendant Prof. Dr. Klaus Pierwoß eine Erinnerungsskulptur zum wässrigem Event vom 11.04.07 (Künstlerhaus Güterabfertigung, Kresnik-Spektakel “Amerika”). Der Bremer Musiker und Komponist möchte sich damit für die gelungene Reality-Regie des Bremer Theater in seinem Leben und Werk sowie für die Chance eines dramatischen Neuanfanges in der reifen Lebensmitte erkenntlich zeigen.

ur11pril.jpg

Das tiefblaue transparente Kunstobjekt - nach Apels Vorgaben von dem friesischen Gießharzkünstler Theodorus Anton Pier kreiert, bietet durch seine Form, die an ein überdimensioniertes Überraschungs-Ei erinnert, und durch die verarbeiteten Materialien (Schrott, Muscheln, Kristalle) viele Assoziationsmöglichkeiten für erkenntnisreiche Meditationen über Themen wie Wandel, Fluß, Vergänglichkeit und Perfektion. Continue reading this entry »


BBK-Ausstellung NEUE MITGLIEDER

bunkerkarte.jpg

Ausstellungseröffnung: 8. Juni 2007, 20 Uhr

Zur Begrüßung spricht der Hausherr Rainer Mielke.
Einführende Worte von Prof. Dr. Hans-Joachim Manske,
Direktor der Städtischen Galerie im Buntentor.

Öffnungszeiten vom 8. Juni - 8. Juli 2007
jeweils samstags und sonntags von 14 - 18 Uhr

Bunker F38, Claußenstraße 14, 28209 Bremen

Die Ausstellung wird gefördert vom Senator für Kultur.